Ich gehe durch diese Gänge.

Alles ist so vertraut.

Und doch so fremd.

Als wäre meine Welt stehengeblieben.

Die Erde hätte sich jedoch trotzdem weitergedreht.

Und ich halte Ausschau.

Nach bekannten Gesichtern.

Nach vertrauten Stimmen.

Irgendetwas das blieb.

Wie es war.

Und ist.

Irgendetwas das gut war.

Und ist.

So wandere ich.

Durch diese Gänge.

Durch meine Heimat.

 

©Lettercastle

Advertisements

4 Gedanken zu “Zuhause

  1. Du zeichnest mit Deinen Worten ein Heimatbild,
    das ich ganz ähnlich sehe.
    Heimat ist etwas sehr Vertrautes
    und eben doch auch „irgendwie“ fremd.
    Immer wieder halte auch ich Ausschau
    nach Vertrautem,
    nur um zu merken,
    dass dies allenfalls noch vereinzelt existiert.
    Und selbst dann zeigen sich oft schon Veränderungen…

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!
    Lieben Gruß, M.!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s