Dieses Gedicht knüpft an folgendes Werk an:

https://lettercastle.wordpress.com/2015/10/30/halloween-horror/

 

Der Weihnachtsmann lebt seit einer halben Ewigkeit am Nordpol.

Umringt von seinen Elfen,

die nichts lieber tun, als ihm zu helfen.

 

Sie rupfen und zupfen,

stopfen und klopfen,

und flechten ohne zu ächzen.

 

Jeder Handgriff ist eine Vorbereitung für den wichtigsten Tag im Jahr.

Er muss perfekt sein, das ist klar.

Und niemandem darf dabei gekrümmt werden auch nur ein Haar.

 

Der Weihnachtsmann packt all die Geschenke ein

und verteilt sie in jedem herzlichen Heim.

In der Hoffnung, dass das Glück dort kehrt ein.

 

Als er so über die Dächer späht,

erkennt er ein dunkles Haus,

das abseits steht.

 

Er fliegt auf das Dach,

nimmt ein Geschenk aus einem Fach

und klettert den Schornstein hinab.

 

Mit einem lauten Scheppern landet er in der kalten Asche.

In einem Stuhl sitzt vor ihm eine Frau,

die trinkt Glühwein in großen Schlucken aus einer Flasche.

 

Unwirsch fragt sie ihn,

was er hier wolle und,

dass er gefälligst gehen solle.

 

Der Weihnachtsmann hört jedoch nicht auf sie,

nimmt ihr die Flasche aus der Hand

und drückt ihr ein Geschenk in die Hand.

 

Sie wirft es mit einem lauten Lachen gegen die Wand,

Was er hier wolle und,

dass er gefälligst gehen solle.

 

Der Weihnachtsmann pfeift

und seine Elfengehilfen kommen herbei.

Sie haben allerlei Dekoration dabei.

 

Der Erste bringt den Kamin zum Lodern.

Der Zweite hängt Girlanden auf.

Der Dritte stellt einen Keksteller auf den Tisch.

 

Der Vierte entfernt die Pflanzen, die verkümmern.

Der Fünfte räumt schnell auf.

Der Sechste stellt ein köstliches Festmahl auf den Tisch.

 

Doch die Hexe ist nicht begeistert,

viel eher verärgert.

Mit lautem Gebrüll jagt sie die Helfer aus dem Haus.

 

Als diese jedoch verschwunden sind,

kostet sie einen Keks

und bemerkt, dass dieser besser schmeckt, als jedes Kind.

 

Ihre Schreckensherrschaft ist nun beendet…

 

In diesem Sinne wünsche ich frohe Weihnachten…

eure Lettercastle

PS:

Dieser Kalender entstand in Zusammenarbeit mit den wundervollen elfenähnlichen Gestalten…

Ich hoffe wir konnten Deinem Advent einen literarischen Touch verleihen und danken für Deine Aufmerksamkeit…

https://keinfilmleben.wordpress.com

https://relalyric.wordpress.com

http://meplump.wordpress.com

Advertisements

Ein Gedanke zu “Adventskalender Türchen 24: Weihnachtswunder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s