Hohoho…
Das 14. Türchen wurde geöffnet…

relalyric

Rudolph das rotnasige Rentier
Rennt pöbelnd durch die Stadt
So sieht man ihn öfter hier
Wenn er wieder gesoffen hat

Er erlebt eine schwere Phase
In der er langsam verkommt
Man weiß, dass die rote Nase
Seit langem nur noch vom Schnaps kommt

Seit der Weihnachtsmann ihn entließ
Mit einer Solarlampe einfach ersetzte
Man ihn deshalb vom Nordpol verstieß
Seinen Stolz damit schwer verletzte

Weiß er nicht mehr, wohin mit sich
Und bald auch schon verlosch das Licht
Mit dem er einst dem Schlitten seine
Wege durch die Nächte zeigte

Einsam sitzt er nun in Kneipen
Mit seiner Nase tief im Glas
Denkt traurig an die guten Zeiten
Und sehnt sich nach dem letzten Schlaf

Kann niemand das Rentier retten?
Bitte lieber Weihnachtsmann
Komm her und schau dir das an!
Lass Rudolph doch nicht so verrecken!

Hilf doch deinem alten Freund
Der treu dir war, Jahrzehnte lang
Weil du es…

Ursprünglichen Post anzeigen 87 weitere Wörter

Advertisements

7 Gedanken zu “Adventskalender – Türchen 14: Armer Rudolph

  1. Hallo! Da ist Dir aber ein enorm gesellschaftskritisches Gedicht gelungen! Der Reiz der witzigen Form krönt das ganze noch!

    Vielen Dank für diesen lustigen und doch nachdenklich machenden Beitrag zum Advent!
    Lieben Gruß, M!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, es ist einfach genial. Es passt perfekt zu Weihnachten und unserer Gesellschaft, die mittlerweile mehr an den Konsum, als an die Tradition, die Liebe und den Frieden denkt. Stattdessen prägen Stress und auf eine gewisse Weise auch Brutalität die Weihnachtszeit. Schade eigentlich… Es könnte so schön sein…
      Liebe Grüße,
      Lettercastle

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s