Du erkennst mich…

Doch wir treffen einander zum ersten Mal…

 

Du siehst mein Äußeres…

Doch mein Inneres bleibt dir verborgen…

 

Du denkst du kennst mich…

Darüber kann ich nur lachen…

 

Du verurteilst mich…

Doch meine Geschichte ist dir fremd…

 

Es zerreißt mich…

Geschichten aus deinem Mund zu hören…

Von dir und mir…

So bunt erfunden…

©lettercastle

Advertisements

11 Gedanken zu “Du siehst und kennst mich

    1. Ja, genauso wie Gerüchte, die aufgrund von Vermutungen und Eifersucht und Hass entstehen. Gerüchte und Lügen sind oft die Basis für derartige Vorurteile, die das Leben eines Menschen zerstören. Deshalb sollten wir kritisch und mit offenen Augen durch die Welt schreiten und nicht alles glauben, was uns andere auf dem Silbertablett servieren.

      Gefällt mir

  1. Ich danke Dir sehr herzlich für Deinen Kommentar zu „Ausschau“. Doch, Du hast recht, auch wir sind Gärtner, denke ich, für unsere eigenen Gärten und manchmal auch für die Gärten anderer, das Gesicht des Gärtners kann durch aus auch ein menschliches Gesicht sein… aber vielleicht nicht nur? Ich denke, nicht nur. Aber auch.
    Ist es denn ok für Dich, wenn ich den einen oder anderen Kommentar hier bei Dir beantworte? Ich möchte mich ein bisschen zurückhalten mit eigenen Kommentaren bei mir, sie erscheinen ja auf der Startseite und das stört mich. Man gibt auch so schon soviel preis und dadurch wäre es dann manchmal zu viel (für mich).
    Sieh diesen Text jetzt – der wäre zuviel als Zusatz zum Gedicht, er würde es wohl erdrücken. Liebe Grüße von Hannah

    Gefällt 1 Person

    1. Natürlich, verstehe ich das. Kunst sollte keine Erklärung benötigen. Das macht sie so einzigartig. Sie gibt uns Freiheit für unsere eigenen Gedanken und Interpretationen. Ein und dasselbe Gedicht kann von zwei Menschen vollkommen unterschiedlich gedeutet werden. Davon lebt Kunst und sie darf jedoch bis ins unendliche zerkaut werden. Man muss sie sein lassen was sie ist und immer sein wird… Jedes Werk trägt eine tiefere Botschaft in sich doch diese muss jeder Mensch selbst für sich endecken!

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, ganz genau…! Und deshalb bin ich manchmal ein bisschen in der Zwickmühle: so gerne ich jeden Kommentar beantworten würde, so sehr sträubt sich die Dichterin in mir dagegen… ; ) Jedenfalls: tausend Dank auch für Deinen Kommentar zu: ich nehme ihn… Ja, seinem Schicksal kann man so gesehen eigentlich nie entkommen, oder? Liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s